Neues von der Mauer

Wenn ich mich richtig erinnere, diskutieren wir in der Stadtteilvertretung Aktive Turmstraße seit über zwei Jahren über ein Stück Mauer, welches das (inzwischen ehemalige) Rathauscafé vom Ottopark trennt. Bereits beim ersten Rundgang zur Neugestaltung des Parks stand der Entschluß fest: Die Mauer soll weg, damit der Park attraktiver wird und belebter, damit man bei einer Tasse Kaffee in der Sonne sitzen kann und den spielenden Kindern zusehen oder einfach sein Eis schlecken kann. Auch die Wirtin des Cafés und deren Vermieter wollten das.

Aber dann begann die lange Geschichte der kleinen Mauer. Ungeahnte Schwierigkeiten taten sich auf. Ein Abriss ist gar nicht so einfach. Weiterlesen