Bisherige Aktivitäten der AG Mieten und Wohnen

Berlin, 21.05.2013

Die AG Wohnen/Mieten hat sich am 16.5. erneut getroffen. Acht Mitglieder der StV waren anwesend. Wegen der Kritik an der Konstituierung der AG vor einigen Wochen ohne allgemein verbreitete Einladung, wurde dieser Akt zwecks Erhalt des Weltfriedens jetzt wiederholt. Rainer Balcerowiak wurde einstimmig zum Koordinator bestimmt.

Weitere Beschlüsse des Treffens:

1.) Die AG und die mit ihr verbundene Mieterinitiative im Sanierungsgebiet Turmstraße (M.I.S.T) werden auf der „großen Tafel“ im Ottopark am 31.5. mit einem Flugblatt in Erscheinung treten.

Schwerpunkte sind die Beschreibung der sich verschärfenden Situation für viele Mieter, Kritik am Bezirksamt (Millieuschutz) und Ermunterung zu Widerstand und Selbstorganisation.

2.) Die Gruppe wird sich an einer Veranstaltung der Berliner Mietergemeinschaft zum neuen Mietspiegel beteiligen und dort auch Moabiter Themen einbringen. Die Veranstaltung ist am 11.Juni um 18.30h im Stadtschloss (Rostocker Straße).

3.) Die Gruppe wird sich intensiv um zunächst drei Häuser im Kiez kümmern, die in jüngerer Zeit verkauft wurden und in denen jetzt modernisiert wird. Neben Internetrecherche (Besitzer, Wohnungsangebote etc.) wollen wir die Mieter auch direkt ansprechen, sowohl mit Wurfsendungen als auch durch persönliche Ansprache („Klinken putzen“)

Ziel ist es, zum Widerstand zu ermuntern und Kontakte zu qualifizierten Beratern im Rahmen von Hausversammlungen herzustellen. Wenn wir die Liste aller im Sanierungsgebiet seit dessen Festlegung verkauften Häuser erhalten, werden wir dieses Vorgehen – mit hoffentlich mehr Mitstreitern – fortsetzen.

4.) Für den Herbst plant die Gruppe kleinere Aktionen gegen Mietwucher in Form von „Flash-Mobs“ bei Wohnungsbesichtigen.

Die nächste Sitzung der AG findet am 20.Juni um 19 Uhr statt, wie immer im „Stammtisch“ (Wiclef/Bredowstraße)

Verantwortlich für den Inhalt des Beitrages: Rainer Balcerowiak

Berlin, 26.04.2013

Am Donnerstag (25.4.) hat sich die AG Wohnen der Stadtteilvertretung konstituiert. Zu ihr gehören 8 Mitglieder der StV (Rainer Balcerowiak, Rudolf Blais, Christel Christensen, Wolfram Fürich, Mignon Gräsle, Gerd Kramer, Thomas Meyer und Thomas Szepansky) sowie weitere aktive Mieter aus dem Kiez. Die AG ist aus der Mieterinitiative im Sanierungsgebiet Turmstraße (M.I.S.T) hervorgegangen und wird ihre Arbeit als AG und als Initiative fortsetzen. Zum vorläufigen Koordinator wurde Rainer Balcerowiak bestimmt, der dieses Amt aber möglichst schnell wieder abgeben wird. (wg. „Ämterhäufung“)

Die AG Wohnen/M.I.S.T. wird sich schwerpunktmäßig um Verdrängungsprozesse durch Umwandlungen von Miet- in Eigentums- oder Ferienwohnungen und Luxusmodernisierungen kümmern. Exemplarische Einzelfälle sollen durch Flugblätter und Aktionen in der Nachbarschaft bekannt gemacht werden.

Ferner will die AG Wohnen/M.I.S.T öffentlichen Druck auf das Bezirksamt ausüben. Obwohl dort vermeintlich „mieterfreundliche Parteien“ (SPD/LINKE/Grüne) die Mehrheit haben, weigert sich das Gremium beharrlich, die bescheidenen baurechtlichen Möglichkeiten zur Eindämmung der Verdrängung (soziale Erhaltungssatzungen) auch nur zu prüfen.

Geplant sind auch Flugblattaktionen und/oder Stände bei „Events“ im Sanierungsgebiet und dem umliegenden Kiez. So wollen wir beispielsweise bei der „Runden Tafel“ im Ottopark am 31.Mai unsere Positionen verbreiten.

Das nächste Treffen der AG Wohnen/M.I.S.T findet am Donnerstag, dem 16.5. um 19 Uhr statt. Wie immer in der Gaststätte „Zum Stammtisch“ (Wiclef/Bredowstraße)

Verantwortlich für den Inhalt des Textbeitrages:

Rainer Balcerowiak Journalist